Informationen über Infektionswege

Lebensmittel und Geschirr

Als gastronomischer Betrieb stellen wir uns die Frage:
Kann die Krankheit Covid-19 durch Oberflächen – also z.B. Lebensmittel und Geschirr – übertragen werden?

Verständliche Informationen mit Quellenangaben sind dieser Tage selten.
Daher möchten wir an dieser Stelle unsere Recherchen mit Ihnen teilen!
Wir stützen uns auf Informationen vom Robert-Koch-Institut (RKI), die Empfehlungen des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) sowie eine neue Studie des Virologen Dr. Hendrik Streeck.
Alle Quellenangaben finden Sie am Ende dieser Seite.

Wie kann ich mich mit Corona-Viren infizieren?

Eine Infektion ( = Vermehrung von aufgenommenen Viren im menschlichen Körper) findet über Tröpfchen-Infektion und über direkte Schmier-Infektion (d.h. Person 1 popelt in der Nase und fässt an die Türklinke, Person 2 fässt direkt danach an die Türklinke und popelt sich in der Nase), hingegen nicht über zeitverzögerte Schmier-Infektion statt. Gefahr besteht also
1. im direkten und ungeschützten Kontakt mit infizierten Menschen sowie
2. bei indirektem und zeitnah vermitteltem Kontakt mit infizierten Menschen.
Eines der Ergebnisse der Studie von Dr. Streeck ist: Auf Oberflächen kann über einige Zeit die RNA von Corona-Viren nachgewiesen werden. Es handelt sich aber um RNA von „toten“ Viren. Im Labor lassen sich die Viren nicht reaktivieren und züchten bzw. vermehren.

Können Corona-Viren durch Lebensmittel und Geschirr übertragen werden?

Dem BfR zufolge, ist kein Fall bekannt, bei dem sich jemand durch kontaminierte Lebensmittel oder Produkte mit dem neuartigen oder auch älteren Corona-Viren infiziert hätte. Eine Schmier-Infektion durch Oberflächen und Lebensmittel konnte von allen drei befragten Quellen nicht nachgewiesen werden. Zur Kontamination von Lebensmitteln und Geschirr gilt zusätzlich: Das neuartige Corona-Virus ist ein sogenanntes behülltes Virus, das von einer Lipid-(=Fett-)Schicht ummantelt ist. Diese wird durch fettlösende Substanzen wie Alkohol und Tenside (, die in Seife und Spülmittel vorhanden sind,) beschädigt und das Virus dadurch „deaktiviert“. Der BfR geht davon aus, dass das Virus ebenfalls auf Temperaturen von über 60Grad empfindlich reagiert.

Welche Maßnahmen schützen vor einer Infektion?

Unserer Meinung nach ist es sinnvoll, den direkten und ungeschützten Kontakt zu Menschen so weit wie möglich einzudämmen. Das heißt: Wir waschen uns ständig die Hände, halten Abstand und tragen Mehrweg-Atemmasken. Trotz geringen Infektionsrisikos ist es sinnvoll, Griffe an Türen und Schränken, Lichtschalter, etc. regelmäßig mit Mitteln auf Tensid- oder Alkoholbasis zu säubern. Angst vor einer Infektion durch Lebensmittel aus dem Supermarkt und das Tragen von Einmalhandschuhen in der Öffentlichkeit ist hingegen nicht notwendig. Lassen Sie die Einweg-Produkte den medizinischen Fachkräften, die sie so dringend brauchen, und schützen Sie Ihr Umfeld indem Sie eine Mehrweg-Maske tragen (Diese bitte nach Gebrauch bei mindestens 60 Grad waschen.).

Wie kann man Informationen überprüfen?

Als reflektiertes Institut ordnet das RKI seine Empfehlungen selbstkritisch ein: „Wissenschaftliche Untersuchungen finden unter experimentellen Bedingungen statt.“ Demzufolge ist unser Rat für den aktuellen Umgang mit Informationen: Prüfen Sie, woher die Redakteure ihre Informationen haben. Sind keine Quellen angegeben, bleiben Sie skeptisch. Ist die angegebene Quelle eine wissenschaftliche Studie, googlen Sie nach einer zweiten und prüfen Sie die Empfehlungen. In unserem Haus arbeiten keine Virologen. Aber wir bemühen uns, unser Verhalten und unsere Entscheidungen auf die Ratschläge mehrerer unabhängiger wissenschaftlicher Institute zu stützen.

Wir tragen unsere Verantwortung für unsere Mitarbeiter und Gäste nach bestem Wissen und Gewissen.

Unsere Quellen:

BfR: https://www.bfr.bund.de/…/kann_das_neuartige_coronavirus_ue… (Stand 31.03.2020)

RKI: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

Dr. Streek im Interview über seine Studie/ 0:00-6:15 sowie 18:00 bis Ende: https://youtu.be/VP7La2bkOMo

Allgemeine Informationen vom Bundesinstitut für gesundheitliche Aufklärung zum Infektionsschutz vor Corona-Viren: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/

Recherchiert und zusammengefasst von Lisa Haase
(Stand: 15.04.2020)

Betriebsferien 2020//2021 : 12.07.2020 bis 09.08.2020 und 20.12.2020 bis 03.01.2021